Querdenker fordern auf zur Offenlegung des Isolats von SARS-CoV-2 - informiert.co

GEDANKEN
Direkt zum Seiteninhalt

Querdenker fordern auf zur Offenlegung des Isolats von SARS-CoV-2

Autor: Markus Hannig
Samstag, 12. Dezember 2020
Nachtrag: Freitag, 15. Januar 2021

Samuel Eckert, der den Querdenkern nahesteht, hat Herrn Drosten herausgefordert. Aktuell wird eine große Geldsumme gesammelt, die sich Herr Drosten abholen kann, wenn er einwilligt, mit den Herausforderern in einen Diskurs zu treten. Unter anderem geht es dabei um die Frage, ob überhaupt ein Isolat des SARS-CoV-2 Virus existiert. Dies wird nämlich tatsächlich von einigen Menschen aktuell schwer in Frage gestellt.


Bei der Beurteilung des Infektionsgeschehens stützt sich die deutsche Politik fast ausschließlich auf die Expertise des Virologen Christian Drosten, Direktor der Charité in Berlin.
In einem Artikel der Corona-Kritiker wird das Problem beleuchtet, dass es anscheinend weltweit keine einzige Studie gibt, in der das Corona-Virus einwandfrei isoliert worden wäre. Falls dies tatsächlich zutrifft, würden die Corona-Zwangsmaßnahmen, unter denen sowohl die Wirtschaft, als auch die Bevölkerung erheblich leiden, einer wissenschaftlichen Grundlage entbehren.

Eine Gruppe um Samuel Eckert möchte daher, dass Herr Drosten mit ihnen zu diesem wichtigen Thema in einen Diskurs tritt. Deshalb haben sie ihm ein sensationelles Angebot gemacht:

  • Behauptung: Prof. Drosten kann keine Textstellen aus Publikationen präsentieren, die den Vorgang der Isolierung von SARS-CoV-2 und dessen Gensubstanz wissenschaftlich beweisen.
  • Das Ziel: Kann keine Publikation präsentiert werden, müssen Kontrollversuche und das entscheidende Alignment gemeinsam mit Prof. Drosten durchgeführt und dann auch öffentlich dokumentiert werden.
  • Das Versprechen: Kann Herr Drosten in diesen gemeinsamen Versuchen die Behauptung widerlegen, dass es kein Isolat von SARS-CoV-2 gibt, erhält er die in diesem Pool enthaltene Summe zzgl. 10.000 EUR0 von Samuel Eckert. Kann Herr Drosten nicht liefern, werden sämtliche Gelder an die Spender zurückbezahlt.

  • Dieses Angebot an Herrn Drosten gilt bis 31.12.2020 – In den Pool kann bis zum 18.12. einbezahlt werden. Der aktuelle Stand (12. Dezember 2020) im Pool sind 160.000 CHF.


Mit dieser Aktion habet die Gruppe um Herrn Eckert Prof. Dr. Drosten vermutlich im Schwitzkasten: Die Berichterstattung in densogenannten "Alternativen Medien" und die Höhe des Betrages werden es ihm nahezu unmöglich machen, so zu tun, als ob er von diesem Angebot nichts wisse.

Es wird spannend, ob Herr Drosten auf dieses Angebot eingehen und sich somit auf die Veröffentlichung der Isolierung des Virus von SARS-CoV-2 eingehen wird.




Nachtrag vom 15. Januar 2021:

Wie nicht anders zu erwarten, hatte sichkeiner der angesprochenen Wissenschaftler bei Samuel Eckert und seinem Team gemeldet.
Die eingezahlte Summe ging damit wieder zurück an die Spender.
Die Kritiker lassen jedoch nicht locker und wollen ihre Suche nach dem Isolat von SARS-CoV-2 nochmals neu aufziehen und dabei viele Dinge optimieren, wie auf der Website von Samuel Eckert zu lesen steht.



Eine Übersicht über alle Beiträge und Seiten von informiert.co finden Sie hier.

Wenn Ihnen diese Seiten gefallen, dann würde ich mich über Ihre Empfehlung an Familienmitglieder, Freunde und Bekannte sehr freuen.

© 2020-2021, informiert.co by Markus Hannig
Zurück zum Seiteninhalt