Blick in die Produktinformation eines PCR-Tests - informiert.co

GEDANKEN
Direkt zum Seiteninhalt

Blick in die Produktinformation eines PCR-Tests

Autor: Markus Hannig
Mittwoch, 27. Januar 2021
PCR-Test
Grundlage für die weltweit berichteten COVID-19-Infektionen sind die verschiedenen Tests.
In diesem Artikel werfen wir einen Blick in die Produktinformation eines PCR-Test Kits der Firma Creative Diagnostics.

Die Produktinformation ist unter diesem Link zu finden: https://www.creative-diagnostics.com/pdf/CD019RT.pdf
Sollte der Link irgendwann nicht mehr funktionieren, dann ist die Datei auch hier abrufbar.

Nachfolgend möchte ich auf einige Passagen aus der Produktinformation des SARS-CoV-2 Coronavirus Multiplex RT-qPCR Kit (CD019RT) der Firma Creative Diagnostics aus den USA hinweisen, die in meinen Augen ganz besonders interessant sind:

Gleich zu Beginn steht schon beinahe die wichtigste Information der gesamten Produktinformation zu lesen: "Dieses Produkt ist nur für Forschungszwecke und nicht für den diagnostischen Einsatz bestimmt." Und trotzdem, werden genau diese Tests dafür misbraucht, um anhand von positiven Testergebnisse angebliche "Infizierte" der Bevölkerung zu präsentieren. Und diese positiv getesteten Personen müssen außerdem völlig ohne einen ernst zu nehmenden Grund, sondern ausschließlich aufgrund der meist nicht aussagekräftigen Testergebnisse für zwei Wochen in Quarantäne - man kann das auch als eine unbegründete Freiheitsberaubung durch den Staat bezeichnen.

Diese Information wird übrigens im weiteren Verlauf noch mehrfach wiederholt. Unter dem Punkt "Bestimmungsgemäßer Gebrauch" findet man diesen Hinweis: "Dieses Produkt ist für den Nachweis des 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) bestimmt. Das Nachweis-Ergebnis dieses Produkts dient nur als klinische Referenz und sollte nicht als einziger Nachweis für die klinische Diagnose und Behandlung verwendet werden." Sprich, das Testergebnis sagt noch lange nichts über die Erkrankung einer Person aus, solange diese nicht auch von einem Arzt untersucht wurde. Das Testergebnis kann somit allerhöchstens den Befund einer ärztlichen Untersuchung untermauern oder widerlegen.

Die gesamte Produktinformation enthält natürlich viele Informationen über den richtigen Gebrauch des Testkits sowie die Voraussetzungen für die anschließende Analyse in einem Labor.

Interessant ist aber noch dieser Ausschnitt aus der Produktinformation dieses Testkits, in dem folgende Information zu finden ist - bitte halten Sie sich jetzt gut fest, bevor Sie weiterlesen:
Spezifität des Tests: "unspezifische Interferenz von Influenza A Virus (H1N1), Influenza B Virus (Yamagata), Respiratory Synzytial-Virus (Typ B), Respiratorisches Adenovirus (Typ 3, Typ 7), Parainfluenza Virus (Typ 2), Mycoplasma Pneumoniae, Chlamydia Pneumoniae, etc.." Das bedeutet also nichts anderes, als dass der Test in keinerlei Weise unterscheiden kann zwischen dem SARS-CoV-2 Virus und den in der Beschreibung aufgeführten Influenza-Viren!
Wer also bisher das Märchen geglaubt hatte, dass die Hygienemaßnahmen daran "schuld" seien, dass es in diesem Jahr so gut wie keine Grippefälle mehr weltweit gibt (siehe auch mein Artikel zum Thema), sollte spätestens jetzt einsehen, dass dies nicht einmal ansatzweise der Fall ist, sondern nur die Grippe jetzt unter dem Begriff "Covid 19" geführt wird.






Wenn Ihnen diese Seiten gefallen, dann würde ich mich über Ihre Empfehlung an Familienmitglieder, Freunde und Bekannte sehr freuen.

© 2020-2021, informiert.co by Markus Hannig
Zurück zum Seiteninhalt